Willkommen bei WaReIp

Water-Reuse in Industrieparks

Das Verbundprojekt WaReIp ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte zur Erhöhung der Wasserverfügbarkeit durch Wasserwiederverwendung und Entsalzung“ (WavE) gefördertes Forschungsprojekt.

 

Der Forschungsverbund plant eine umweltfreundliche und wirtschaftlich tragfähige Aufbereitung und Kreislaufführung von Abwasserströmen in Industrieparks. Da die meisten industriellen Produktionsanlagen auf die Verfügbarkeit von Wasser angewiesen sind, müssen sich die Betreiber in Zeiten des Klimawandels, des Rückgangs natürlicher Ressourcen und der zunehmenden Bedeutung des Umweltschutzes, Gedanken über eine zukunftsorientiere Wasserversorgung machen. Mit Hilfe einer bedarfsorientierten Aufbereitung und Kreislaufführung des Abwassers können der Trink- und Grundwasserbedarf reduziert, Produktionsrohstoffe zurückgewonnen und dadurch Kosten eingespart werden. 

 

The joint project WaReIp is a research project funded by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) within the framework of the funding measure "Future-oriented technologies and concepts for increasing water availability through water reuse and desalination" (WAVE).

 

The research group is planning a sustainable and economically feasible treatment and recycling of wastewater streams in industrial parks. Industrial parks usually rely on the availability of water and therefore - especially in times of climate change, shortage of resources and the increasing importance of environmentalism - it is crucial to ensure a sustainable water supply. With the aid of integrated water management, the demand for drinking water and ground water can be reduced, raw materials retrieved from the wastewater and as a result costs can be cut.


Stehend von links nach rechts: Herr Bauer (Endress + Hauser Conducta), Herr Hilbig (IEEM gGmbH), Herr Prof. Dr. Vogt (Arbeits- und Ingenieurpsychologie), Herr Dr. Gahr (Endress + Hauser Conducta), Herr Behnisch (Abwassertechnik), Frau Dell (Landmanagement), Frau Dr. Bauer (Landmanagement), Herr Dr. Shen (Kocks Consult), Frau Sommerfeld (Arbeits- und Ingenieurpsychologie), Herr Londono (EviroChemie), Frau Pohl (ISAH)

Sitzend von links nach rechts: Herr Schneider (Kocks Consult), Frau Dr. Gilbert (EnviroChemie), Herr Prof. Dr. Engelhart (Abwassertechnik), Herr Prof. Dr. Linke (Landmanagement), Frau Dr. Baier (ISAH), Herr Prof. Dr. Wagner (Abwassertechnik), Frau Xaythilath (ISAH)

Es fehlen: Herr Leinhos (Kocks Consult), Frau Fischer (Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft)

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Fachgebiet Landmanagement

Franziska-Braun-Str. 7

64287 Darmstadt

BMBF-Förderkennzeichen: 02WAV1409A    |    Laufzeit: 01.10.2016-30.09.2019